Browse By

20. Januar 2018, 15:00: Demo gegen den geplanten Abschiebeknast

Ende 2017 hat die hessische Landesregierung die Entscheidung getroffen, auf dem Gelände der JVA-Darmstadt das zentrale Abschiebegefängnis in Hessen einzurichten. Bis zu 50 Menschen sollen dort – ohne eine Straftat begangen zu haben – in Haft genommen werden, um sie anschließend abzuschieben.

Sa. 20.01.2018 DEMONSTRATION
Community for all – Solidarische Gemeinschaften statt Abschiebegefängnis
ORT: Luisenplatz, 64283 Darmstadt, ZEIT 15:00 – 17:00 Uhr.

In Darmstadt wird es dagegen vom 20. bis 26.01. eine Aktionswoche gegen den geplanten Abschiebeknast geben, die von dem Bündnis Community for all organisiert wird:

So. 21.01. PODIUM
Flucht ist kein Verbrechen: Strategien gegen die Unmenschlichkeit
Eine Podiumsdiskussion verschiedener zivilgesellschaftlicher
Akteur*Innen und politischer Aktivist*Innen, Vertreter*innen der
Kirchengemeinden und weiterer NGOs.
Unter Anderen mit: Gabi Faulhaber (Abgeordnete der Linksfraktion im
hessischen Landtag), Aktivist*Innen der interventionistischen Linken
ORT Heiner-Lehrzentrum ZEIT 19:00 – 22:00 Uhr

Mo. 22.01. WORKSHOP
Fortbildung zum Asyl- und Aufenthaltsrecht
Die Fortbildung soll die Struktur des Dublin Verfahrens und des
Asylverfahrens erläutern. Darüber hinaus soll auch dargestellt werden,
welche Möglichkeiten es noch gibt, den Aufenthalt nach einem abgelehnten
Asylverfahren zu sichern.
Benita Suwelack (Asylverfahrensberaterin bei der Diakonie Hessen)
ORT Justus-Liebig-Haus, Wintergarten ZEIT 17:00 – 20:00 Uhr

Di. 23.01. VORTRAG & DISKUSSION
Aufbau von Unterstützergruppen für Abschiebehäftlinge
Am Beispiel des Vereins „Hilfe für Menschen in Abschiebehaft Büren e.V.“
wird aufgezeigt, wie die Unterstützung von Abschiebehäftlingen mit
politischer Arbeit gegen Abschiebehaft verbunden werden kann.
Außerdem werden Strukturen von Initiativen gegen Abschiebehaft vorgestellt.
Frank Gockel (Hilfe für Menschen in Abschiebehaft Büren e.V.)
ORT Justus-Liebig-Haus, Wintergarten ZEIT 17:00 – 20:00 Uhr

Mi. 24.01. VORTRAG & DISKUSSION
Abschiebehaft
Rechtsanwalt Peter Fahlbusch informiert über die juristischen
Hintergründe der Abschiebehaft.
Peter Fahlbusch (Rechtsanwalt, Schwerpunkt Abschiebehaft)
ORT Justus-Liebig-Haus, Foyer ZEIT 19:00 – 22:00 Uhr

Do. 25.01. VORTRAG & DISKUSSION
Sichere Gebiete in Afghanistan?
Warum wir einen dauerhaften Abschiebestopp benötigen!
Frederike Stahlmann berichtet über die aktuelle Situation in Afghanistan
und die Situation derjenigen, die dorthin zurückgekehrt sind bzw. mussten.
Außerdem wird die Initiative zum „Bürger*Innen-Asyl“ vorgestellt.
Friederike Stahlmann (Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung in
Halle)
ORT Justus-Liebig-Haus, Wintergarten ZEIT 19:30 – 22:00 Uhr

Fr. 26.01. VORTRAG & DISKUSSION
Abschottungsgemeinschaft – Zum Zusammenhang zwischen Kapitalismus,
Migration und Grenzen in der Europäischen Union
Ein Vortrag über den Zusammenhang von Kapitalismus, Flucht und Migration
sowie dem Abschottungsregime der Europäischen Union.
Maximilian Pichl (Jurist und Politikwissenschaftler, arbeitet in einem
Forschungsprojekt zum EU-Grenzregime an der Universität Kassel)
ORT Justus-Liebig-Haus, Wintergarten ZEIT 20:00 – 22:00 Uhr

Credit to http://fluechtlingsrat-hessen.de/