Browse By

Category Archives: Flüchtlingspolitik

20. Januar 2018, 15:00: Demo gegen den geplanten Abschiebeknast

Ende 2017 hat die hessische Landesregierung die Entscheidung getroffen, auf dem Gelände der JVA-Darmstadt das zentrale Abschiebegefängnis in Hessen einzurichten. Bis zu 50 Menschen sollen dort – ohne eine Straftat begangen zu haben – in Haft genommen werden, um sie anschließend abzuschieben. Sa. 20.01.2018 DEMONSTRATION

Demo am 6. Dezember 2017 gegen Sammelabschiebung

Anlässlich der geplanten Sammelabschiebung am 6. Dezember 2017 von Frankfurt nach Afghanistan wird zur Demonstration aufgerufen. 6. Dezember, 18:00 Uhr, Terminal 1, Abflug B, Flugahfen Frankfurt Seit dem 14.12.2016 wurden bereits 138 abgelehnte afghanische Asylbewerber in Sammelchartern nach Kabul abgeschoben, davon 13 Personen aus Hessen.

15.08.2017: Veranstaltung „Zivile Seenotrettung vor Libyen“

Eindrücke und Erfahrungen gesammelt auf einem Schiff von Sea-Eye e.V. Dienstag, 15. August 2017 ab 20 Uhr im AKU, Rüdesheimers. 19 Die gravierende Situation der Flüchtlinge, die über den Seeweg Europa erreichen wollen, ist vielen spätestens seit Ostern 2017 bekannt. Mehrere private Organisationen sind mit eigenen

11.02.2017: Bundesweite Proteste gegen die Abschiebungen nach Afghanistan

Das Afghan Refugee Movement und der Hessische Flüchtlingsrat rufen auf zur Demo: Abschiebestopp nach Afghanistan! Bleiberecht jetzt! Demonstration Samstag, 11. Februar 2017 13:00h Wiesbaden Hauptbahnhof Afghanistan ist #KeinSicheresLand Wer abschiebt, gefährdet Menschenleben! Am 14.12.2016 und 23.01.2017 hat Deutschland mit den Sammelabschiebungen nach Afghanistan begonnen. Auch

Juli 2016: Bericht aus Rojava/Syrien

Unser Mitstreiter Michael Wilk berichtet über seinen letzten humanitären Einsatz in Rojava/Syrien.   Mehr Infos auf: http://www.heute.de/deutscher-arzt-berichtet-aus-syrien-von-europas-regierungen-allein-gelassen-44508706.html

09. März 2016: Verfolgung, Bürgerkrieg, Flucht – zur Situation der Frauen in Kurdistan, Syrien, Irak, Afghanistan und Pakistan

Bürgerkrieg, Unterdrückung, Verfolgung, Verschleppung, Vergewaltigung. Diesem Schicksal sind viele Frauen in Kurdistan, Syrien, Irak, Afghanistan und Pakistan ausgesetzt. Im Fokus der Veranstaltung stehen folgende Fragestellungen: Warum werden Frauen und Mädchen im Namen des Islam versklavt, gefoltert, vergewaltigt und ermordet? Wird der Islam missbraucht? Wie steht