All posts by AKU Wiesbaden

Gemeinsame Montagsdemo am 14.10. um 18 Uhr im Terminal 1

++ Klimagerechtigkeitsbewegung und Bürgerinitiativen United – Wir bringenzusammen, was längst zusammengehört! ++ Flugverkehr ist der schnellste Weg in die Klimakrise — wir brauchen eine sofortige Reduktion und klimagerechte Mobilität für alle! Lärm, Feinstaub, die Zerstörung von Ökosystemen und neue Flächenversiegelung: Flugverkehr gefährdet das Klima sowie die Gesundheit von Menschen.

AUFSTEHEN,UMSTEIGEN, HANDELN: Fahrrad-Demo am 21.09.2019

Die Zeit zu Handeln ist jetzt. Schmelzende Gletscher, steigende Meeresspiegel, Dürren, Hitzewellen, Überschwemmungen, Artensterben – wir wissen es längst. Die Klimakrise ist schon heute zerstörerische Realität für Menschen auf der ganzen Welt. Sie wird auch hier in Wiesbaden gemacht – und betrifft vor allem Menschen

Solidarität mit den Menschen in Kurdistan!

Wir schließen uns den Verlautbarung von Medico International an: Über Nacht wurden in den kurdischen Städten Mardin, Van und Diyarbakır im Südosten der Türkei die Ende März ins Amt gewählten Bürgermeister der HDP ihres Amtes enthoben. Das Erdoğan-Regime schickte Panzer und bewaffnete Polizeieinheiten, um die

Film: DIE ROTE LINIE – VOM WIDERSTAND IM HAMBACHER FORST

Wiesbadener Erstaufführung: Bereits seit vielen Jahren wird der Hambacher Forst zwischen Köln und Aachen von Umweltschützern besetzt. Zuletzt artete der Kampf zwischen RWE und den Demonstranten im Herbst 2018 aus: Denn der Energieriese will das Gebiet roden, um so seinen benachbarten Braunkohletagebau weiter auszubauen. Doch die

14. September 2019: Demo & Fahrradsternfahrt vor die Tore der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA), Frankfurt/Main

Größere Autos, mehr PS, höherer Verbrauch – für solche Autos steht die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt. Betrügerische Autokonzerne feiern dort ihre dicken SUVs und Spritschlucker  – und die Bundesregierung applaudiert. Anstatt Konsequenzen aus Klimakrise und Abgasskandal zu ziehen, schützt Verkehrsminister Andreas Scheuer die Autokonzerne.