Veranstaltung am 28.10.2014: Atommüllalarm – Tatort Deutschland

Atommülllager bestehen vielerorts in der Republik, auch in Biblis. Jeden Tag finden auf Straßen-, Schienen- und Wasserwegen Atomtransporte statt – eine großflächige radioaktive Belastung. Jede/Jeder ist betroffen, oft ohne es zu wissen. Wir geben Atommüll-Alarm und zeigen die Tatorte.   Wir informieren: Veranstaltung mit der

Veranstaltung am 9. November 2014: NSU – der „Nationalsozialistische Untergrund“ und die größte rechtsterroristische Mordserie in der Geschichte der Bundesrepublik

NSU – der „Nationalsozialistische Untergrund“ und die größte rechtsterroristische Mordserie in der Geschichte der Bundesrepublik  mit Vertreter_innen des apabiz Antifaschistisches Pressearchiv und Bildungszentrum Berlin e.V. und des Projektes NSU-Watch. Eine Veranstaltung des AKU Wiesbaden mit dem Wiesbadener Bündnis gegen Rechts 9. November 2014, 19:30 Uhr

Petition – Hände weg von VIO-ME!

Seit Mai 2011 halten die Arbeiter von VIO.ME ihren Betrieb in der griechischen Metropole Thessaloniki besetzt. Zuvor hatten die Eigentümer den eigentlich gut laufenden Betrieb verschuldet und die Lohnzahlungen eingestellt.

04.08.14 KONZERT IM SCHLACHTHOF WI: Strom & Wasser und die Flüchtlingsfrauen – Floßtour 2014

FLÜCHTLINGSFRAUEN WERDEN LAUT! AKTIONSTOUR QUER DURCH DEUTSCHLAND! 14.07. – 27.08.2014 Gefahrenvolle Reisewege, herum geschoben durch ganz Europa, untergebracht in Sammelunterkünften oft weit weg von jeder Infrastruktur, Gutscheine, Arbeitsverbote, ein alltäglicher Kampf um ausreichende medizinische Versorgung, immer gegenwärtig die Angst vor Abschiebung…

26.04.14: Kundgebung und Anti-Castor-Aktion vor dem AKW Biblis

Rund 100 Atomkraftgegner_innen haben am Samstagnachmittag mit einer Kundgebung und anschließender Anti-Castor-Aktion vor dem abgeschalteten AKW Biblis an die Katastrophe von Tschernobyl vor 28 Jahren erinnert. Den Link zum Bericht der Frankfurter Rundschau gibt’s hier: http://www.fr-online.de/rhein-main/biblis-gelbe-fahnen-am-atom-erbe,1472796,26966658.html