26.04.2015 Rede Philippsburg DR. MICHAEL WILK

Liebe Anwesende, wir stehen hier um an das atomare Desaster von Tschernobyl zu erinnern. Die Kernschmelze am 26.4.1986 wurde damals als „sowjetische“ Katastrophe definiert, westliche AKW dagegen als technisch überlegen und sicher dargestellt. Doch spätestens mit dem Desaster von Fukushima im März 2011 wurde die

Blockupy: Ein Statement aus den Umweltbewegungen

“You don’t set fire to cars, you are setting the world on fire” Naomi Klein In den Tagen nach den Blockupy-Protesten gegen die Eröffnung der neuen EZB-Zentrale überbieten sich Politiker*innen und Medien in ihrem Entsetzen über brennende Polizeiautos in Frankfurt. Als Aktivist*innen aus den Klima- und Umweltbewegungen möchten

Hände weg vom Streikrecht

HÄNDE WEG VOM STREIKRECHT – STREIKRECHT IST GRUNDRECHT! FÜR VOLLE GEWERKSCHAFTLICHE AKTIONSFREIHEIT! Unter diesem Motto rufen wir zur bundesweiten Demonstration am 18. April in Frankfurt am Main auf. Am 21./22. Mai 2015 soll das höchst umstrittene »Tarifeinheitsgesetz« in 2. und 3. Lesung im Bundestag beraten

26.04.2015: Philippsburg II abschalten! Atommüll stoppen!

DEMO am Tschernobyl-Jahrestag Start: 13 Uhr Marktplatz Philippsburg Ziel: AKW   AKW-Abriss Philippsburg: Wie viel Strahlung darf es sein? RADIOAKTIVITÄT LÄSST SICH NICHT ABSCHALTEN! EnBW und Landesregierung wollen den raschen Abriss des AKW Philippsburg 1 und behaupten, dies wäre gefahrlos möglich. Das ist unwahr. Durch

27.1.2015: Tag der Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus – Gedenkkundgebung um 16:30 Uhr am Mahnmal „Schlachthoframpe“

Tag der Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus 2015   Die Kritische Intervention Wiesbaden ruft mit zahlreichen Unterstützer*innen am 27.01.2015 (Tag der Erinnerung an die Ofer des NS-Regimes) zu einer Kundgebung am Deportationsmahnmal „Schlachthoframpe“ auf.   Am 27.01.2015 jährt sich zum 70. Mal die Befreiung